Verhaltenskodex

Wie wir handeln ist wichtig

Im Zeitalter der Globalisierung und des zunehmenden Wettbewerbsdrucks ist es für ein international agierendes Unternehmen wichtig, nach einheitlichen Kriterien zu handeln. In unserem ständigen Bemühen, hohe Standards in Bezug auf Menschenrechte, Arbeitnehmerrechte und Umwelt aufrechtzuerhalten, haben wir unsere Grundsätze und unsere Erwartungen an Lieferanten im folgenden Verhaltenskodex fixiert.

Unser Verhaltenskodex ist Ausdruck unserer Entschlossenheit, faire und nachhaltige Geschäftspraktiken einzuhalten und unser Handeln auf ethische und verantwortungsvolle Grundsätze auszurichten. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern und Geschäftspartnern weltweit, dass sie die Grundsätze unseres Verhaltenskodex respektieren und einhalten.

Wir sind uns bewusst, dass die Einhaltung der nachfolgend dargestellten Standards ein dynamischer Prozess ist und pflegen diesbezüglich einen kontinuierlichen Dialog mit unseren Lieferanten. Bei grober oder wiederholter Nichteinhaltung behalten wir uns jedoch das Recht vor, die Zusammenarbeit zu beenden. Lieferanten müssen alle Gesetze, Regeln und Vorschriften ihres Herkunftslandes einhalten. Darüber hinaus wird von den Lieferanten erwartet, dass sie alles daran setzen, international und in der Branche anerkannte und bewährte Standards einzuhalten. Dies gilt auch für Unterlieferanten.

Die 10 Prinzipien unseres Verhaltenskodex

Prinzip 1: Unternehmen sollten den Schutz der international verkündeten Menschenrechte unterstützen und respektieren
HASLE Refractories A/S und seine Lieferanten tragen eine Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte, sowohl am Arbeitsplatz als auch ganz allgemein in ihrem jeweiligen Einflussbereich. Außerhalb ihres Herkunftslandes tätige Lieferanten haben eventuell die Möglichkeit, Standards in Ländern zu fördern und einzuführen, in denen Menschenrechte nicht ausreichend berücksichtigt und durchgesetzt werden.

Prinzip 2: Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen
HASLE Refractories A/S erwartet von seinen Lieferanten, dass sie sich in keiner Weise an Menschenrechtsverletzungen beteiligen. Mit Mitschuld ist direkte Mitschuld gemeint, die vorliegt, wenn ein Unternehmen einem Land vorsätzlich bei der Begehung von Menschenrechtsverletzungen hilft; nutzbringende Mittäterschaft, die vorliegt, wenn ein Unternehmen direkt von Menschenrechtsverletzungen anderer profitiert; und stillschweigende Komplizenschaft, die vorliegt, wenn ein Unternehmen die zuständigen Behörden nicht über systematische oder fortgesetzte Menschenrechtsverletzungen informiert. HASLE Refractories A/S erwartet darüber hinaus von seinen Lieferanten, dass sie sicherstellen, dass Arbeitsplätze oder andere Orte, an denen produziert oder gearbeitet wird, in Übereinstimmung mit den Leitlinien des UN Global Compact für Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement sicher und gesund sind.

Prinzip 3: Unternehmen sollten die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Tarifverhandlungen wahren
HASLE Refractories A/S erwartet von seinen Lieferanten, dass sie das Recht der Arbeitnehmer auf Vereinigungsfreiheit, Koalitionsfreiheit und Tarifverhandlungen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen der Länder, in denen die Arbeitnehmer beschäftigt sind, und den Richtlinien des UN Global Compact anerkennen und respektieren.

Prinzip 4: Unternehmen sollten die Abschaffung aller Formen von Zwangs- oder Pflichtarbeit unterstützen
HASLE Refractories A/S erwartet von seinen Lieferanten, dass sie auf die Nutzung von Zwangsarbeit, Schuldknechtschaft oder unfreiwilliger Gefängnisarbeit verzichten. Alle Arbeiten müssen freiwillig sein, und die Arbeitnehmer sollten die Möglichkeit haben, mit angemessener Frist zu kündigen. Die Lieferanten müssen als Mindestanforderung alle Gesetze und Vorschriften zu Löhnen und Arbeitszeiten einhalten, einschließlich derjenigen zu Mindestlöhnen, Überstundenvergütung, Akkordsätzen und anderen Vergütungselementen, und gesetzlich vorgeschriebene Leistungen gemäß den Leitlinien des UN Global Compact erbringen.

Prinzip 5: Unternehmen sollten die wirksame Abschaffung von Kinderarbeit unterstützen
HASLE Refractories A/S erwartet von seinen Lieferanten, dass sie gemäß den Richtlinien des UN Global Compact („Kinderrechte“, „Mindestalter“, „schlimmste Formen der Kinderarbeit“) gegen alle Formen der Kinderarbeit eintreten. Darüber hinaus erwartet HASLE Refractories A/S von seinen Lieferanten, dass sie alle jungen Arbeiter davor schützen, Arbeiten auszuführen, die als gefährlich gelten oder ihre Ausbildung beeinträchtigen könnten.

Prinzip 6: Unternehmen sollten die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit unterstützen
Die Lieferanten dürfen bei ihrer Einstellungs- und Beschäftigungspraxis keine Diskriminierung aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, körperlicher Leistungsfähigkeit, Gesundheitszustand, politischer Meinung, Nationalität, sozialer oder ethnischer Herkunft, Gewerkschaftszugehörigkeit oder Familienstand dulden. Jeder muss mit Respekt behandelt werden und einen belästigungsfreien Arbeitsplatz haben. In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des UN-Global Compact über Diskriminierung und gleiche Entlohnung versucht HASLE Refractories A/S auch Diskriminierung in Bezug auf den Zugang zu Ausbildung, Beförderung und Vergütung zu verhindern.

„Als Familienunternehmen sind wir zur Einhaltung gewisser Standards im Umgang mit unserer Umgebung verpflichtet, und zwar sowohl was Menschen betrifft als auch in Bezug auf die Umwelt. Unser Verhaltenskodex hilft uns dabei korrekt und integer zu handeln.“

– Michael Bladt, CEO

Prinzip 7: Unternehmen sollten im Umgang mitUmweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen
HASLE Refractories A/S erwartet von seinen Lieferanten, dass sie ihre Aktivitäten in Bezug auf Umweltrisiken und -auswirkungen verantwortungsbewusst durchführen, indem sie dem Vorsorgeprinzip folgen, um sicherzustellen, dass keine irreversiblen Umweltschäden auftreten.

Prinzip 8: Unternehmen sollten Initiativen ergreifen, um größeres Umweltbewusstsein zu fördern
HASLE Refractories A/S erwartet von seinen Lieferanten, dass sie einen strukturierten, systematischen Ansatz in Bezug auf Umweltfragen verfolgen, einschließlich der Festlegung von Anforderungen und Zielen nebst Follow-up, sowie die Einhaltung bestehender Gesetze, Vorschriften und Genehmigungen.

Prinzip 9: Unternehmen sollten die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien fördern
HASLE Refractories A/S erwartet von seinen Lieferanten, dass sie sich für moderne, effiziente und umweltfreundliche Technologien entscheiden und in Forschung und Entwicklung investieren, um eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu unterstützen. HASLE Refractories A/S erwartet ferner von seinen Lieferanten, sich um einen verstärkten Einsatz von Technologien zu bemühen, die Treibhausgasemissionen und andere Emissionen, verursacht durch ihre Produktion oder Dienstleistungen, reduzieren. their products and services.

Prinzip 10: Unternehmen sollten gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung
Lieferanten müssen hohe ethische Standards einhalten, entsprechend diesem Verhaltenskodex für Lieferanten und gutem Geschäftsgebaren. Bestehende Gesetze, sonstige Rechtsvorschriften und Verträge sind einzuhalten. Die Einhaltung von Gesetzen allein reicht jedoch nicht aus, um hohe ethische Standards zu wahren. Von Lieferanten wird erwartet, dass sie Interessenkonflikte vermeiden, die das Vertrauen von HASLE Refractories A/S in sie oder das Vertrauen Dritter in HASLE Refractories A/S untergraben könnten. Von Lieferanten wird erwartet, dass sie keine unlauteren Vorteile oder Vorteile, die als unangemessene Vergütung angesehen werden können, entgegennehmen oder gewähren, um Aufträge zu erhalten oder zu behalten oder um sich andere unlautere Vorteile in ihren Geschäftsbeziehungen mit HASLE Refractories A/S zu sichern. Solche unlauteren Vorteile (Bestechung und dergleichen) können Bargeld, Gegenstände, Vergnügungsreisen oder andere Dienste umfassen.

HASLE Refractories A/S
Kanegaardsvej 1
DK-3700 Roenne, DENMARK
Telefon: + 45 56 95 18 00

Kontaktieren Sie uns

11 + 5 =